Startseite Produkte SCR-Anlagen

SCR-Anlagen


Stickoxidreduzierung mittels Selektiver Catalytischer Reduktion (SCR)

In der oxidierenden Atmosphäre ist eine erhebliche NOx- Reduzierung nicht ohne zusätzlich eingebrachte Stoffe möglich, daher wird vor den Katalysatoren ein Reduktionsmittel in das Abgas zugeführt (vorzugsweise AdBlue - flüssige Harnstofflösung). Die Reduktionsraten betragen bis zu 95%, insofern die Abgastemperaturen zwischen 300°C und 400°C liegen. Unterhalb von 200°C findet praktisch keine Umsetzung von NOx statt, deshalb ist keine Zuführung von Reduktionsmittel notwendig. Oberhalb von 400°C oxidiert das Reduktionsmittel, bevor es die Stickoxide reduzieren kann.

Der Harnstoff (Wassergefährdungsstufe 1) dient als Träger für Ammoniak (NH3). Eine von uns entwickelte elektronische Steuerung dosiert in Abhängigkeit von der Temperatur, der Abgasmenge und NOx- Konzentration die angepasste Menge des Reduktionsmittel via Dosier-System und Injektordüse (Druckluftunterstützt). Es wird nur maximal so viel zugeführt, wie der Katalysator bei gegebener Temperatur verarbeiten kann. Der Verbrauch an AdBlue beträgt ca. 4- 7% des Dieselverbrauchs und ist besonders abhängig von der NOx- Konzentration im Rohgas.

 

Das SCR- System verfügt über nachfolgende Komponenten:
  • SCR-De-NOx-Katalysator(en)
  • Injektordüs(en)
  • NOx- und Temperatursensoren
  • Elektronische Steuerung
  • Harnstoff- Tank(s), Förderpumpe(n), Leitungen

Kombinierte SCR Anlage mit Partikelfiltersystemen an BHKW, mit Treibstoff Pflanzenöl
(Planung, Auslegung, Stahlbau, Installation, Steuerungs- und Regeleinheit)

 

Kombinierte SCR Anlage mit Partikelfiltersystemen

 

Kombinierte SCR Anlage mit Partikelfiltersystemen

 

Kombinierte SCR Anlage mit Partikelfiltersystemen

German English French Italian Portuguese Russian Spanish